Germaniamarken des dt. Reichs mit Wasserzeichen und "China" Aufdruck (MiNr. 38 - 47)

Ab 1906 waren die Germaniamarken des dt. Reichs mit Wasserzeichen und "China" Aufdruck in Verwendung.

Bei dieser Ausgabe sind eine Reihe von Abarten und Varianten zu unterscheiden, die in der Folge vorgestellt werden.

 

1 Cent auf 3 Pfennig - Type I und II

Zwei Charakteristische Eigenschaften unterscheiden die Type I von der Type II.

Die Erste ist die Urmarke, bei der Type I wurde als Urmarke die DR84I = Friedensdruck verwendet, bei der Type II die DR84II = Kriegsdruck. Über die Unterscheidung Kriegs/Friedensdruck bei Germaniamarken lesen Sie hier.

Die Zweite Unterscheidung ist die Beschaffenheit des Aufdruckes. Während dieser bei der Type I glänzt, ist dieser bei der Type II rußig. Im Bild unten von links nach rechts Type II - I - I, gestempelt kommt nur die Type I vor da die Type II nicht mehr in China zur Ausgabe gelangte.

 

40 Cent auf 80 Pfennig - Type I und II

Während die Type I der DR93I zu Grunde liegt, wurde zur Erstellung der Typen II die DR93II verwendet. Über die Unterscheidung Kriegs/Friedensdruck bei Germaniamarken lesen Sie hier.

Weiters unterscheiden sich die Typen in Art und Beschaffenheit des Aufdrucks. a - glänzend, b - matt oder rußig.

 
Type a Type b  

Wie bei der 1 Cent Marke kommt nur die Type a gestempelt vor.

 

1/2 Dollar auf 1 Mark

Hier unterscheidet man 6 Typen.

Die Friedensausgaben - Type I A weisen die Zähnung 26:17 auf. Und kommen im Gegensatz zu den anderen Typen auch in gestempelter Form vor.

    44 I AI, gepr. Bothe

Die 44 I AI unterscheidet sich von der 44 I AII lediglich durch den Aufdruck. Bei der 1906 verausgabten "I" beträgt der Abstand von "Dollar" und "China" 9 mm bei der 1913 verausgabten "II" beträgt dieser 9,5 mm. Gemessen wir immer von 2. l in Dollar zum n in China.

Die Kriegsausgaben - Type II B weisen alle 25:17 Zähnungslöcher auf.

R und M wird nach der Position/Art des Wertaufdruckes unterschieden. R = rechts/glänzend, M = mitte/rußig;

 

1 Dollar auf 2 Mark

Hier unterscheidet man 8 Typen. Die wir analog zu der 1/2 Dollar auf 1 Mark (Nummer 44) wieder in I A - Friedensausgabe und II A und II B - Kriegsausgabe einteilen. Dazu gilt wieder, dass nur Friedensausgaben gebraucht vorkommen.

Die Friedensausgaben - Type I A kommt in den Varianten I, II, und III vor. Alle Friedensausgaben haben 26:17 Zähnungslöcher. I, II und III unterscheiden sich im Abstand von "Dollar" und "China", analog zur Nummer 44 wird wieder zwischen 2. l in Dollar und n in China gemessen. Die Abstände sind a - 9mm, b - 9,5mm und c - 10,5 mm (III kann erst ab 1913 vorkommen).

     

Im Bild 45 I AI gepr. Bothe und 45 I AII gepr. Killian, 0,5 mm Unterschied - mit dem freien Auge kaum zu erkennen und selbst mit dem Lineal kein einfaches Unterfangen.

Die Kriegsausgaben - Type II unterscheidet sich weiter in A = 26:17 Zähnungslöcher und B = 25:17 Zähnungslöcher. Type II B wird weiter unterteilt in R = Wertaufdruck nach rechts und M = Wertaufdruck in der Mitte.

   

Beide Marken 45 II A (gepr. Steuer).  Rechte Marke im Bild oben erscheint als 45 II B M (Der Wertaufdruck ist dort in der Mitte.) ist jedoch 45 II A, da der Aufdruck insgesamt sehr weit nach links verschoben ist und die Marke 26:17 Zähnungslöcher hat.

Die Gruppe II A unterscheidet sich im Abstand von "Dollar" und "China" in Type I - 10,2mm und Type II - 11mm. Die Gruppe II B R unterscheiden sich ebenfalls im Abstand von "Dollar" und "China". Type I - 10,2mm und Type II - 11mm.

 

1 1/2 Dollar auf 3 Mark

Hier unterscheidet man 9 Typen. Analog wie bei den anderen Querformaten dieser Ausgabe in I A - Friedensdruck und II A und B Kriegsdruck.

Die Friedensausgaben - Type I A kommt in den Varianten a und b vor, sind die einzigen Exemplare dieser Nummer, welche auch gestempelt vorkommen.

Links im Bild eine 46 I Aa und rechts eine 46 I Ab, beide gepr. Bothe. Die Type a unterscheidet sich von der Type b durch die Farbe. Type a - schwärzlichviolett (leuchtet im UV licht deutlich rotorange) und Type b - schwarzbraunviolett (bleibt im UV dunkel). Die Type b kommt erst ab 1913 vor, bei gestempelten Marken beachten.

Die Kriegsausgaben - Type II wird weiter unterteilt in A = 26:17 Zähnungslöcher und B = 25:17 Zähnungslöcher.

II A wird nach Farbe in a = schwärzlichviolettgrau und Aufdruck dunkellilarot und b = schwarzviolettgrau und Aufdruck dunkelrot geteilt.

Gruppe II B wird geteilt in R = Wertaufdruck nach rechts und M = Wertaufdruck in der Mitte.

Im Bild von links nach rechts: II Aa - II B Mb - II Aa. (alle gepr. Steurer)

Die 46 II B R wird nach der Aufdruckfarbe unterschieden in a = dunkellilarot, b = dunkelzinnoberrot, c = dunkelrot.

Die 46 II B M gliedert sich in a = schwarzviolettgrau, Aufdruck dunkellilarot und b = schwarzgrauviolett, Aufdruck lilarot.

 

2 1/2 Dollar auf 5 Mark

Hier unterscheidet man 9 Typen. Analog wie bei den anderen Querformaten dieser Ausgabe in I A - Friedensdruck und II A und II B Kriegsdruck.

Linkes Bild Type I A L (gepr. Steuer) - Friedensdruck mit Wertaufdruck nach links und rechtes Bild Type II- Kriegsdruck.

Die Friedensausgaben - Type I kommt mit L = Linksdruck und M = Mitteldruck vor. Gebraucht kann wiederum nur der Friedensdruck auftreten.

47 I A L wird nach Abstand des Aufdrucks unterteilt in L I, L II und L III.

    47 I A L I a (gepr. Steuer)

47 I A L I kommt ab 1906 vor und leutet unter UV-Licht a = gelblilchrot oder b = karmin

Type L II und L III sind durch den Aufdruck zu unterscheiden. Type L II (ab 1907) = glänzender Aufdruck, Abstand 9 mm und Type L III (ab 1912) = lackartig glänzend, Abstand 9,5 mm.

Aufdruckfehler - Stern auf einer Spitze.

"Stern auf einer Spitze" kommt bei folgenden Marken vor:

44 II B M: rechte Rosette (Feld 18, 19)

45 I A II: rechte Rosette

47 I A L II: linke Rosette (Feld 8, 11, 12)

47 II B: rechte Rosette (Feld 1)

Die Kriegsausgaben - Type II A und B werden nach Zähnungslöcher unterschieden. Kriegsausgaben können nur ungebraucht vorkommen.

Type A = Zähnung 26:17 und Type B = Zähnung 25:17.