Germania mit Wasserzeichen 1 und "Marokko" Aufdruck mit "kk" (MiNr. 46 - 58)

 

Im Bild oben Marokko Nummer 46 bis 58.

 

Bei dieser Ausgabe sind eine Reihe von Abarten und Varianten zu unterscheiden, die in der Folge vorgestellt werden:

 

Marokko MiNr. 50

 

Bei diesem Exemplar gibt es insgesamt 3 Typen zu unterscheiden. Type I = Friedensdruck kommt auch in gebrauchter Form vor. Type II = Kriegsdruck kommt nur ungebraucht vor und unterscheidet sich in IIa = Aufdruck rußig und IIb = Aufdruck glänzend.

 

Im Bild: Type I - Friedensdruck ungebraucht (1) und gestempelt (2)

und Type II - Kriegsdruck, rußiger Aufdruck IIa (3) sowie IIb - glänzender Aufdruck (4).

 

b c
Type IIa - rußiger Aufdruck, erscheint matt im Gegensatz zu Type IIb mit glänzender Aufdruck.

Zu der Unterscheidung Friedens/Kriegsdruck lesen Sie auch hier.

Marokko MiNr. 51

Die beiden Typen x - hellchromgelbes Papier (1911) und y - hellgelboranges Papier (1913) basieren auf den Urmarken Dt. Reich Nummer 89Ix und 89Iy. Gebraucht können beide Typen vorkommen, demnach kann nach den Stempeldaten eine Vorsortierung erfolgen (bis 1913 x nach 1913 y), es werten jedoch beide Typen in gebrauchter Form in etwa gleich, lediglich in ungebrauchter Form ist die Type x wesentlich seltener als die Type y. (

Im Bild links Type x und links Type y. Type y hat einen höheren Rotanteil im Papier, am besten Markenrückseiten vergleichen. Ausserdem wirkt das Papier der Type y etwas transparenter und erscheint vorderseitig bei der Type y das Mittelstück "schwärzer" als bei der Type x.

 

Marokko MiNr. 53

bei der Nummer 53 handelt es sich wieder um eine klassische Unterscheidung Friedensdruck - Kriegsdruck.

Wiederum kommt nur der Friedensdruck in gebrauchter Form vor, da der Kriegsdruck nicht mehr in Marokko zur Ausgabe gelangte. Darüber hinaus sei noch erwähnt das Type I einen glänzenden Aufdruck und Type II einen rußigen Aufdruck aufweist

Links Type I in ungebrauchter und gestempelter Form, rechts Type II.

Zu der Unterscheidung Friedens/Kriegsdruck lesen Sie auch hier.

 

Marokko MiNr. 55

Hier unterscheiden wir analog zur Nummer 50 3 Typen, I A = Friedensausgabe, welche im Gegensatz zu Type II B = Kriegsausgabe, auch gebraucht vorkommt. Die Kriegsausgabe II B kennt wiederum 2 Untertypen a - mit glänzenden und b - mit rußigen Aufdruck.

Im Bild links 55 I A, weiters 55 II Ba mit glänzenden und 55 IIBb mit rußigen Aufdruck.

 

Marokko MiNr. 56

Die Nummer 56 tritt in 2 Varianten auf Type I A - Friedensausgabe und Type II B - Kriegsausgabe. Beide Typen unterscheiden sich in der Zähnung I A - 26:17 und Type II B - 25:17. Gebraucht kommt wiederum nur die Type A vor.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Ausgaben die Friedensdruck und Kriegsdruck unterscheiden wertet bei der Nummer 56 der Kriegsdruck höher als der Friedensdruck.

 

Marokko MiNr. 57

Es werden 3 Typen unterschieden, Type I A = Friedensdruck - tritt auch gebraucht auf und Type II A bzw. II B (Kriegsdrucke), die nur ungebraucht vorkommen.

Type I A - der Friedensdruck (26:17) hebt sich von Type II B - dem Kriegsdruck durch das wesentlich sauber wirkende Druckbild ab. Weiters ist quarzt die Type I A im UV rotorange; die Kriegsdrucke weisen weniger Rotanteil in der Farbe auf.

Type II unterscheiden sich in der Zähnung, II A (26:17) und II B (25:17).

Im Bild links 57 I A und rechts 57 II B.

 

 

 

Marokko MiNr. 58

 

Es werden 4 Typen unterschieden: Type I A Friedensdruck - tritt auch gebraucht auf und Type II A Kriegsdruck - kommen nur ungebraucht vor.

 

Den Kriegsdruck erkennt man am unsauberen Druckbild (Schraffur des Rahmens unsauber, teilweise gebrochen,...) und zum Teil am schlechteren Gummi.

 

Sowohl Friedensdruck wie Kriegsdruck unterscheiden sich beim Aufdruck: a = glänzend und b = rußig.